SaarBlues stellt jeden Monat eine Band aus der Saar-Lor-Lux Region vor!

Band des Monats Juli 2016: "Crossroads" (LU)

Die Band CROSSROADS  wurde 2001 gegründet, als drei bekannte Musiker aus Luxemburg mit einem neuen Projekt begannen: eine Blues-Band "ohne Schlagzeug". Die Idee: Dies würde es ihnen ermöglichen, in jedem Zimmer zu spielen. Weil Fakt ist: Schlagzeuger kommen immer zu spät, spielen immer zu laut und sind immer betrunken nach und meistens auch vor einem Gig. Nach vielen Konzerten als Trio und trotz dieser sehr berechtigten Gründe gegen einen Schlagzeuger begann die Band zu diskutieren, wie ihre Musik mit Schlagzeug klingen würde. Alle stimmten einem Versuch zu – und die Erfahrung war eher positiv: kein Schlagzeuger spielte betrunken und CROSSROADS entschieden, das bisherige Konzept sein zu lassen und einen Schlagzeuger fest zur Band dazu zunehmen. Dies geschah schließlich Ende 2010.

 

Die erste CD "LET THE GUITARS DO THE TALKING" wurde 2002 im Proberaum live aufgezeichnet.

Anfang 2012 veröffentlichte die Band ihre zweite CD "SECOND CHANCE" ist, 2011 live in einem Studio aufgenommen.

Im Oktober 2011 wurden zwei Konzerte im Club l'Inouï/Redange für den 10. Jahrestag der Band aufgenommen und veröffentlicht als "CROSSROADS & FRIENDS LIVE AT L'inoui" im Oktober 2012.

 

CROSSROADS spielt Blues orientierte Musik, bekannte und weniger bekannte Standards sowie selbstgeschriebene und selbstkomponierte Songs.

 

CROSSROADS, das sind:  Claude Bintz (Gesang, Gitarre), Raimund Linden (Gitarre), Jacques Ruppert (Bass), Jake Bock (Schlagzeug)

 

http://crossroads.lu/